Seit der Urgeschichte wird das Öl für unterschiedliche Bedürfnisse genutzt. Am Hochplateau von Methana wurde von Deffner die älteste Ölmühle entdeckt (man berechnete das vierte Jahrtausend v. Chr.) – was darauf schliessen lässt, dass die Verwendung von Öl seit dieser Zeit bekannt war.

In den Zeiten Homers wurde Olivenöl hauptsächlich für Körpersalbungen und nicht etwa als Lebensmittel oder Beleuchtung verwendet.

Bei den Funden in Pylos und den Linear B Aufzeichnungen gibt es das Wort po-qa (fovri), was bedeutet, dass zu dieser Zeit die Frucht des Olivenbaums als Nahrung für das Vieh verwendet wurde. Darüber hinaus zeigen die ständigen Verweise auf aromatische Öle aus dieser Zeit an, dass die Verwendung von Olivenöl sich vor allem auf religiöse Zeremonien, Körperpflege und bei der Herstellung von therapeutischen Salben beschränkte.